Erotikchat

In Den Mund Spritzen

Erotik b wo tragen schwule den ohrring

Posted on by Leota Zufelt  

Erotik b wo tragen schwule den ohrring

erotik b wo tragen schwule den ohrring

...

Sex whatsapp gruppe sextreffen mv

Laut Berichten spanischer Eroberer aus dem Jahrhundert sowie überlieferter Steinreliefs wurden in Mittelamerika Ohren, Zungen, Wangen und Genitalien als Opfergabe und zur innerlichen Reinigung durchstochen.

In der thailändischen Stadt Phuket findet seit jährlich das Fest der neun Kaisergötter statt. Während der ersten neun Tage des neunten Monats des chinesischen Kalenders versetzen sich die zahlreichen Teilnehmer im Rahmen einer Götterbeschwörung in Trancezustände und stechen sich während einer Prozession Schwerter, Äste, Eisenstangen oder Alltagsgegenstände mit teilweise erheblichem Durchmessern durch Wangen, Zunge oder andere Körperstellen.

Dabei fungieren sie als Medium der neun Schutzgeister und werden während des Rituals als Besessene derer betrachtet. Beim Sonnentanz handelt es sich um eine Zeremonie verschiedener Indianerstämme der amerikanischen Prärie und Plains , bei dem sich die Tänzer die Haut an Brust oder Rücken durchstechen und mit Schnüren verbundene Holzpflöcke hindurchführen. Teilweise sollen verschiedene Piercings, wie zum Beispiel das Brustwarzenpiercing , schon in früheren Jahrhunderten in Europa anzutreffen und dabei weitestgehend auf kleine, meist höfische Kreise beschränkte Moden gewesen sein, die später wieder in Vergessenheit gerieten.

Derartige Behauptungen beziehen sich jedoch üblicherweise auf kaum vertrauenswürdige Quellen wie beispielsweise erotische Literatur oder die meist frei erfundenen Geschichten des Piercers Doug Malloy.

Ein Beweis dafür, dass viele der modernen Piercings tatsächlich eine lange europäische Tradition haben, steht bislang noch aus. Lediglich das Durchstechen des Ohrläppchens fand eine weite Verbreitung.

Ohrlöcher waren jedoch bis Anfang der er Jahre im westlichen Kulturkreis nur bei Frauen akzeptiert und wurden meistens selber oder vom Juwelier gestochen. Eine Ausnahme war lediglich der Berufsstand der Zimmerleute , welche sich im Rahmen der Walz traditionell ein Ohrloch mit einem Zimmermannsnagel stechen lassen. In den er Jahren brachten vor allem Hippies Ohr- und Nasenpiercings von ihren Hippie trails nach Indien in den westlichen Kulturkreis ein. Auch die Schwulenszene experimentierte bereits in den er Jahren mit Piercings, beispielsweise wurde ein Ohrring im rechten Ohrläppchen Schwulen lange Zeit als Erkennungszeichen zugeschrieben.

Der mit ihm in Kontakt stehende Amerikaner Doug Malloy etablierte das Bodypiercing kurz darauf in einem kleineren Kreis der Homosexuellen - und Fetischszene. Dabei wurden bewusst die bei Naturvölkern verbreiteten Bräuche aufgenommen, um den eigenen Körper zu modifizieren. Dazu gehörten vor allem Tätowierungen , Piercings oder Narbenbildungen Scarification und später das Branding. In dessen Folge kam es zu einer starken Nachfrage nach Bauchnabelpiercings, ein Trend, der in den folgenden Jahren auf andere Piercings überging.

Heutzutage hat sich das Piercing weitgehend als modisch-kulturelles Phänomen in der modernen westlichen Gesellschaft etabliert. Populär sind moderne Piercings vor allem bei jüngeren Menschen. Die am häufigsten modifizierte Körperstelle war die Ohrmuschel, gefolgt von Nabel und Nasenloch. Nach einer veröffentlichten Studie der Universität Leipzig war rund ein Drittel der Frauen zwischen 14 und 34 Jahren gepierct, bei gleichaltrigen Männern lag der Anteil bei 14,4 Prozent.

Der Anteil war höher bei Frauen und bei jüngeren Personen, etwa die Hälfte der Frauen in der Altersgruppe der bis jährigen hatte mindestens ein Piercing. Bei den Frauen war das Bauchnabelpiercing das häufigste Piercing, bei den Männern war es das Brustwarzenpiercing. Die Profession des Piercings ist einer ständigen Weiterentwicklung unterworfen.

Das Piercing ist Moden und Trends unterworfen. So waren die ersten Piercings, die in den er Jahren eine breitere Masse ansprachen, Augenbrauen-, Zungen- und Bauchnabelpiercings , wobei die beiden ersten Varianten inzwischen eine geringere Nachfrage verzeichnen. Auch das von Steve Haworth in den er Jahren erfundene Lippenbandpiercing wird heutzutage wieder seltener gestochen.

Zurzeit erfreuen sich der seitlich versetzte Labret , der Tragus , das Septumpiercing sowie das Weiten der Ohrläppchen wachsender Beliebtheit. Bei Frauen erfreuen sich Piercings im Bereich des Venushügels wie das Christina-Piercing oder das Nefertiti-Piercing einer zunehmenden Beliebtheit, [21] [22] [23] aber auch bei Männern werden zunehmend Intimpiercings nachgefragt.

Insgesamt lässt sich sagen, dass seit den er Jahren, spätestens seit der Jahrtausendwende, Piercings im westlich-europäischen Kulturkreis einen Bedeutungswandel erfahren haben. Die zu piercende Körperstelle wird zunächst desinfiziert , um Infektionen zu vermeiden. Gegebenenfalls wird die Stelle zuvor von Haaren befreit. Der Ein- und Austrittspunkt des Stichkanals wird üblicherweise mit einem Stift markiert und mit einer Piercing-Zange fixiert.

Diese weist am Kopf zwei ringförmige Klemmen auf, durch welche die Piercingnadel auf der markierten Stelle angesetzt und hindurchgeführt werden kann. In Europa werden Piercings meist mit einem peripheren Venenkatheter gestochen.

Hierbei ist die Nadel durch einen Plastik- oder Teflonüberzug geschützt. Nachdem die Nadel durch die Haut gestochen wurde, wird sie entfernt. Lediglich der Überzug verbleibt in dem Stichkanal. Mit Hilfe dieses Überzuges wird der Schmuck durch den Stichkanal gezogen.

Bei schwer zugänglichen und engen Stellen wird beim Durchstechen häufig zusätzlich eine Receiving Tube gegengehalten, um einen Gegendruck zu erzeugen und die Nadel abzufangen, bevor sie gegenüber dem Stichkanal liegendes Gewebe verletzen könnte.

Zudem sind die hierbei verwendeten Ohrstecker für den Ersteinsatz ungeeignet. Eine weitere Methode ist der sogenannte Dermal Punch. Dabei werden Gewebeteile mit einer Hohlnadel bis zu einem Durchmesser von acht Millimetern heraus gestanzt.

Weil hierbei Gewebe komplett entfernt und nicht verdrängt wird, heilen gepunchte Piercings besser, da der Schmuck weniger Druck ausübt. Indigene Völker führen Piercings meist traditionell mit geeigneten Naturmaterialien wie Dornen oder spitzen Tierknochen durch. Der Schmerzreiz beim Einstich der Kanüle kann verschieden intensiv wahrgenommen werden. Unterschiedliche Piercings unterscheiden sich dabei nach dem Grad der Schmerzhaftigkeit beim Stechen.

Einfluss hierauf haben zum einen die Länge des Stichkanals und zum anderen die Art und die Schmerzempfindlichkeit des Gewebes, durch welches das Piercing verläuft. Piercings mit langem Stichkanal sind grundsätzlich schmerzhafter. Wiederum gelten Knorpelgewebe , wie am Nasenflügel, und knorpelhaltiges Mischgewebe, wie im Lippenbereich, in Bezug auf ein Piercing als relativ schmerzempfindlich.

Die Berührungsempfindlichkeit einer Körperstelle ist nicht zu verwechseln mit der Schmerzempfindlichkeit derselben. Dies liegt an unterschiedlichen Nervenbahnen und Rezeptoren für die verschiedenen Reizarten. Normale taktile Reize an der Hautoberfläche wie leichter Druck oder Streicheln werden durch Mechanorezeptoren — insbesondere die Ruffini-Körperchen , die Vater-Pacini-Lamellenkörperchen und die Merkel-Zellen — registriert und auf korrespondierenden Neuronenbahnen zum Gehirn geleitet. Der durch den Einstich der Nadel bedingte Schmerz wird hingegen von Nozizeptoren genannten Rezeptoren bedingt, welche auf die Gewebeverletzung reagieren und den Schmerz auf gesonderten neuronalen Wegen weiterleiten.

Dies erklärt, warum Piercings im Intimbereich, obwohl das Gewebe dort sehr berührungssensibel ist, allgemein nicht schmerzhafter empfunden werden müssen als Piercings in anderen Körperbereichen.

Prinzipiell besteht die Möglichkeit, vor dem Stechen des Piercings eine Betäubung der Körperstelle durchzuführen. Dies kann auf zwei Arten erfolgen:. Aus genannten Gründen wird auf eine Anästhesie vor dem Piercing häufig verzichtet. Dabei wird zunächst nach der Gerinnung eventueller Blutungen die Durchblutung im umliegenden Gewebe gefördert, was in der ersten bis zweiten Woche häufig zu Rötung, Schwellung und Erwärmung führt.

Blutgerinnsel werden durch abgesonderte Wundflüssigkeit heraus gespült. Bei einer Infektion kann es zum Austreten bakterienbekämpfender Leukozyten Eiter kommen. Die Dauer der Heilung ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie Schmuckmaterial, Hygiene, Pflege und der durchstochenen Körperstelle sowie der allgemeinen Gesundheit und Alkohol - oder Nikotinkonsum. Entsprechend gilt für Intimpiercings, dass innerhalb der ersten vier Wochen auf den Geschlechtsverkehr verzichtet werden sollte, da dies eine zu starke Belastung des Stichkanals mit sich bringt vorsichtige manuelle Stimulation ist jedoch nach einigen Tagen möglich.

Häufig verengt er sich nach Entfernen des Schmucks und wächst an den Ein- und Ausstichstellen zusammen, wobei meist kleine punktförmige Narben entstehen. Diese sind in verschiedenen Durchmessern und Materialstärken erhältlich. Normalerweise wird ein Piercing mit einer Drahtstärke von 1,2 Millimetern gestochen.

Seit einiger Zeit darf wieder L-Implantatstahl für den Ersteinsatz verwendet werden. Darüber hinaus ist Schmuck aus zahlreichen weiteren Materialien wie Glas und Plastik oder organischen Materialien, wie Holz und Horn erhältlich.

Dieser sollte jedoch erst bei vollständig verheilten Piercings eingesetzt werden. Unter einem Ohrloch wird meist das Piercing durch das Ohrläppchen verstanden 9 , jedoch kann im Ohr an zahlreichen weiteren Stellen in der Ohrmuschel Piercingschmuck angebracht werden, wobei häufig kleinere Ball Closure Ringe eingesetzt werden. Diese Piercings ziehen meistens eine langwierige Heilung mit sich. Das Helix 1 verläuft durch das Knorpelgewebe der Ohrkante und gehört zu den häufigsten Piercings in der Ohrmuschel.

Als Industrial 2 werden zwei gegenüberliegende Helix-Piercings verstanden, die mit einem Barbell verbunden sind. Im Anti-Helix kann das Rook 3 gestochen werden. An dieser Stelle ist das Knorpelgewebe dünner als beim Conch, wird jedoch aufgrund der sehr kleinen und engen Stelle beim Stechen und besonders beim Einsatz des Piercingschmucks stärker belastet. Das Snug 6 verläuft durch die innere Knorpelauswölbung parallel zur Ohrkante. Das Anti-Tragus-Piercing 8 befindet sich entsprechend am dem Tragus gegenüberliegenden Knorpelfortsatz.

In den er Jahren wurden besonders das Augenbrauenpiercing und das Labret-Piercing populär. Das Erste ist ein Oberflächenpiercing , wobei es bei entsprechender Position und Schmuckwahl weniger unter Spannung steht als klassische andere Oberflächenpiercings.

Nicht zentrierte, sondern seitlich platzierte Piercings sind ebenfalls möglich. Verläuft der Stichkanal senkrecht und tritt aus dem Lippenrot aus, wird von einem Eskimo gesprochen.

Das Madonna-Piercing wird meistens von Frauen getragen und ist seitlich oberhalb der Oberlippe positioniert. Optisch erinnert es an ein aufgemaltes Muttermal wie es beispielsweise von Madonna oder Marilyn Monroe getragen wurde.

Relativ selten findet sich das Wangenpiercing , auch Cheek-Piercing genannt, für welches üblicherweise ein Labret-Stecker verwendet wird. Die Austrittsstelle des Piercings liegt auf der Wange. Im Mund ist das senkrecht gestochene Zungenpiercing am populärsten.

Eher selten und riskant ist das Uvula-Piercing , das durch das Gaumenzäpfchen gestochen wird. Ebenfalls selten zu sehen ist das Mandible-Piercing. Es sitzt vertikal im Unterkieferbereich im Mundboden unterhalb der Zunge und tritt auf der Unterseite des Kinns heraus. Zu den weniger problematischen Piercings im oralen Bereich gehören das Lippenbändchenpiercing und das Zungenbändchenpiercing. Mehrere spezielle Piercings sind an der Nase möglich. Von der Hippie -Kultur wurde es erstmals aus Indien in den westlichen Kulturkreis übernommen.

In der Piercingszene ist jedoch das Septum-Piercing durch die Nasenscheidewand populärer. Es kann durch das Knorpelgewebe gestochen werden oder unterhalb dessen verlaufen. Zu den seltenen Varianten gehören der Nasallang , bei dem ein Barbell durch beide Nasenflügel und die Nasenscheidewand führt, und der Austin Bar durch die Knorpelkappe auf der Nasenspitze.

Das sogenannte Bridge Piercing verläuft durch den Nasenrücken, sitzt meistens waagerecht zwischen den Augen und muss aufgrund der dort verlaufenden Gesichtsnerven besonders vorsichtig gestochen werden.

Als Schmuckpiercing und zur sexuellen Stimulation wird häufig das Brustwarzenpiercing getragen und ist mittlerweile ähnlich populär wie das vor allem von Frauen getragene Bauchnabelpiercing. Oberflächenpiercings wie das Madison-Piercing in der Drosselgrube , das Hüftpiercing schräg am Becken in der Nähe der Hüftknochen, sowie das Handweb zwischen den Fingern sind aufgrund der problematischen Beschaffenheit der entsprechenden Körperstellen eher selten; Letzteres vor allem wegen der eingeschränkten Funktionalität der Hände.

Das Korsett-Piercing auf dem Rücken besteht aus mehreren symmetrisch angeordneten Piercingreihen, wird jedoch meistens nur als temporäres Kunstpiercing gestochen. Im Genitalbereich sind bei Männern und Frauen zahlreiche Piercingvarianten möglich; die meisten unterscheiden sich auf Grund der unterschiedlichen Anatomie zwischen den Geschlechtern. Einige Piercings sind jedoch bei Männern wie Frauen möglich: Im erweiterten Sinne kann auch das Brustwarzenpiercing zu den Intimpiercings gezählt werden.

Für Männer [24] wie auch für Frauen [30] ist das Hauptmotiv, wie bei anderen Piercings auch, der ästhetische Aspekt sowie die Individualisierung der gepiercten Körperregion. Einige Intimpiercings haben neben ihrer rein ästhetischen Funktion noch den Effekt, beim Geschlechtsverkehr zusätzliche Stimulation auszuüben und somit eine Reizsteigerung herbeizuführen.

Während Intimpiercings bei Frauen nur einen Effekt auf die Trägerin selbst haben, steigern Intimpiercings beim Mann insbesondere Ampallang sowie Apadravya das Lustempfinden für beide Partner.

Er verläuft von der Harnröhre ausgehend durch die untere Peniswand und wird wegen des erhöhten Tragekomforts meistens mit dickerer Materialstärke getragen. Der Ampallang verläuft horizontal, also quer durch die Eichel.

Analog dazu sitzt der Apadravya vertikal. Die kreuzweise Kombination beider wird als Magic Cross bezeichnet.

Der Reverse Prinz Albert auch: Ein Dydoe sitzt im Eichelrand. Während bei den anderen Piercings die Heilung durch Urinkontakt gefördert wird, gestaltet er sich hierbei etwas langwieriger. Das Frenulumpiercing verläuft durch das Vorhautbändchen und gehört zu den unkompliziertesten männlichen Intimpiercings.

Das Weiten dieses Piercings, um Schmuck mit höherer Drahtstärke einzusetzen, ist recht einfach und erhöht den Tragekomfort. Das Pubic im Bereich oberhalb der Peniswurzel gehört zu den Oberflächenpiercings.

Ein Oetang sitzt in der Vorhaut. Es kann an beliebiger Stelle angebracht werden und wird meistens mit einem Ball-Closure-Ring getragen.

Piercings am vorderen Bereich des Hodensacks werden Hafada oder Scrotal genannt und gehören bezüglich Heilung und Pflege ebenfalls zu den unkomplizierten Intimpiercings. Transscrotal-Piercing hingegen bezeichnet eine Körpermodifizierung , die eine Verbindung zwischen Vorder- und Rückseite des Hodensacks herstellt. Die häufigsten Formen von Intimpiercings bei Frauen sind das Klitorisvorhautpiercing , das Schamlippenpiercing und das Christina-Piercing. Das untere Ende des Nefertiti-Piercings endet ähnlich dem Klitorisvorhautpiercing unter der Klitorishautfalte.

Es verläuft durch Klitorisvorhaut und Venushügel. Mit zum stimulierendsten Intimpiercing der Frau zählt das Klitorispiercing. Dein Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen.

Heute kam das Thema auf, dass schwule sich mitunter auch dadurch zu erkennen geben, dass sie einen Ohrring auf einer bestimmten seite tragen. So ganz wussten wir aber nicht, welche das ist Da da wohl die Meinungen auseinander gehen können, möchte ich ne kleine Umfrage starten: Wenn ihr einen Ohrring habt, auf welcher Seite?

Oder habt ihr auf beiden einen oder gar keinen? Also ich hab keinen. Ich hatte einige Zeit 2 Ohrringe links Bezüglich Ohrringe und schwul wurde bei uns in der schule immer gesagt "Links ist cool rechts ist schwul" Aber zu der Zeit hatte ich selber keine Ohrringe, nicht das jemand denkt dass ich nur deshalb die ohrringe links hatte. Charon hat folgendes geschrieben: Black Cat Nutzer gelöscht. Ich trage zwei Stecker auf der rechten Seite und drei auf der Linken. Der war übrigens schwul Ich kenns auch als "Links is cool rechts is schwul" Ich kenn auch diesen "links ist cool, rechts ist schwul" Spruch.

Ich hatte auf beiden Seiten Löcher, rechts ists aber zugewachsen. Ich war mir daher unsicher, ob ich als schwuler auf irgendwelchen schwulen Feiern "nur" links einen tragen kann es sollte ja ned nach obigem Spruch als Hete rüberkommen Darauf hin habe ich mich mal in den hiesigen schwulen Lounges und Feten umgeschaut Dort tragen alle schwule, die nicht beidseitig Brillies im Ohr haben nur links Irgendwie scheint das also doch andersherum zu sein, oder keine Bedeutung mehr zu haben



erotik b wo tragen schwule den ohrring

Jahrhunderts war das Ohrloch in der Männerwelt vielleicht eher verrufen. In den Achtzigern und Neunzigern trugen Männer kleine Creolen oder Ohrstecker, die manchmal mit Kugeln verziert waren. In den ern haben sich beidseitige Brillis aus Silber und Stecker mit Spielkarten oder Totenköpfen durchgesetzt.

Dann gibt es da noch das Phänomen des Ohrtunnels. Diese Neuerung ist im Jahrhundert wieder im Kommen und geht auf die Tradition der Urvölker zurück. Beidseitig tragen unangepasste Männer nach der Jahrtausendwende diese Form besonders gerne.

Alternativ bleibt Ihnen das Ohrloch auf nur einer Seite. Was die beiden Seiten bedeuten, wollen Sie vor dem Stechen vermutlich in Erfahrung bringen. Einen einzelnen Männerohrring auf der rechten Seite interpretierten andere über lange Zeit als Hinweis auf einen homosexuellen Träger.

Auch einige Heteromänner tragen ihren Ohrring rechts, weil sie die Deutungsweise nicht kennen oder damit leben können. Manche finden es modisch, manche einfach nur peinlich - Ohrringe bei Männern. Sie wollen unter keinen Umständen in einer falschen Schublade landen? Dann entscheiden Sie sich für einen links getragenen Ohrring oder für Ohrlöcher auf beiden Seiten. Beidseitige Ohrlöcher haben keine soziale Bedeutung und machen Sie noch lange nicht bi.

Im Grunde ist die Seite also relativ irrelevant, obwohl rechts noch eher zu Missverständnissen führt. Ohrring rechts oder links - Ratgeber für Männer Autoren: Sarah Müller , Sima Moussavian. Wie der Ohrring den den Mann kam Ohrlöcher sind nicht nur etwas für Frauen. Wie hilfreich finden Sie diesen Artikel? Ich hatte auf beiden Seiten Löcher, rechts ists aber zugewachsen.

Ich war mir daher unsicher, ob ich als schwuler auf irgendwelchen schwulen Feiern "nur" links einen tragen kann es sollte ja ned nach obigem Spruch als Hete rüberkommen Darauf hin habe ich mich mal in den hiesigen schwulen Lounges und Feten umgeschaut Dort tragen alle schwule, die nicht beidseitig Brillies im Ohr haben nur links Irgendwie scheint das also doch andersherum zu sein, oder keine Bedeutung mehr zu haben Ich bin jedenfalls froh, dass ich mit meinem Brilli links unters schwule und auch nicht schwule Volk gehen kann.

Ich hatte früher mal einen auf der linken Seite. Bis ich wir für ein paar Jahre zu den Amis rüber sind. Bei denen ist das ja ein Bund mit dem Teufel, wenn ein Junge einen Ohrring hat. Nunja, ich hab mich von den Amis bequatschen lassen und hab ihn rausgenommen. Und als wir wieder in Deutschland waren, wollte ich keinen mehr! Ich trage auch zwei Ohrringe einen Rechts und einen Links, glaube aber auch das es keine bedeutung mehr hat auf welcher Seite man ihn trägt. Ich würde eher sagen was man drin trägt ist entscheidender, siehe Elton John.

Finde das mit dem "Rechts - Links" tragen von Ohrringen für ziemlich überholt Ich selber trage links 2 Ringe und rechts einen Stecker Ich hab auf jeder Seite jeweils ein Ohrloch und ich trage immer zwei gleiche Ohrringe und entweder auf beiden Seiten einen oder gar keine. Mir geht es da eher um Symetrie. Ich bin kein Fan von Ohrringen oder Stecker generell.

..

Statt auf beiden Seiten tragen sie oft nur einen Ohrring rechts oder links. Hat die Seite eine Bedeutung? Ohrlöcher sind nicht nur etwas für Frauen. Auch bei Männern sind schon lange modern. Jahrhunderts war das Ohrloch in der Männerwelt vielleicht eher verrufen.

In den Achtzigern und Neunzigern trugen Männer kleine Creolen oder Ohrstecker, die manchmal mit Kugeln verziert waren. In den ern haben sich beidseitige Brillis aus Silber und Stecker mit Spielkarten oder Totenköpfen durchgesetzt. Dann gibt es da noch das Phänomen des Ohrtunnels. Diese Neuerung ist im Jahrhundert wieder im Kommen und geht auf die Tradition der Urvölker zurück.

Beidseitig tragen unangepasste Männer nach der Jahrtausendwende diese Form besonders gerne. Alternativ bleibt Ihnen das Ohrloch auf nur einer Seite. Was die beiden Seiten bedeuten, wollen Sie vor dem Stechen vermutlich in Erfahrung bringen. Einen einzelnen Männerohrring auf der rechten Seite interpretierten andere über lange Zeit als Hinweis auf einen homosexuellen Träger.

Auch einige Heteromänner tragen ihren Ohrring rechts, weil sie die Deutungsweise nicht kennen oder damit leben können. Manche finden es modisch, manche einfach nur peinlich - Ohrringe bei Männern.

Sie wollen unter keinen Umständen in einer falschen Schublade landen? Dann entscheiden Sie sich für einen links getragenen Ohrring oder für Ohrlöcher auf beiden Seiten. Beidseitige Ohrlöcher haben keine soziale Bedeutung und machen Sie noch lange nicht bi.

Im Grunde ist die Seite also relativ irrelevant, obwohl rechts noch eher zu Missverständnissen führt. Black Cat Nutzer gelöscht. Ich trage zwei Stecker auf der rechten Seite und drei auf der Linken. Der war übrigens schwul Ich kenns auch als "Links is cool rechts is schwul" Ich kenn auch diesen "links ist cool, rechts ist schwul" Spruch. Ich hatte auf beiden Seiten Löcher, rechts ists aber zugewachsen. Ich war mir daher unsicher, ob ich als schwuler auf irgendwelchen schwulen Feiern "nur" links einen tragen kann es sollte ja ned nach obigem Spruch als Hete rüberkommen Darauf hin habe ich mich mal in den hiesigen schwulen Lounges und Feten umgeschaut Dort tragen alle schwule, die nicht beidseitig Brillies im Ohr haben nur links Irgendwie scheint das also doch andersherum zu sein, oder keine Bedeutung mehr zu haben Ich bin jedenfalls froh, dass ich mit meinem Brilli links unters schwule und auch nicht schwule Volk gehen kann.

Ich hatte früher mal einen auf der linken Seite. Bis ich wir für ein paar Jahre zu den Amis rüber sind. Bei denen ist das ja ein Bund mit dem Teufel, wenn ein Junge einen Ohrring hat. Nunja, ich hab mich von den Amis bequatschen lassen und hab ihn rausgenommen. Und als wir wieder in Deutschland waren, wollte ich keinen mehr! Ich trage auch zwei Ohrringe einen Rechts und einen Links, glaube aber auch das es keine bedeutung mehr hat auf welcher Seite man ihn trägt.

Ich würde eher sagen was man drin trägt ist entscheidender, siehe Elton John.


Mollige ladys beate uhse göppingen


Heute kam das Thema auf, dass schwule sich mitunter auch dadurch zu erkennen geben, dass sie einen Ohrring auf einer bestimmten seite tragen. So ganz wussten wir aber nicht, welche das ist Da da wohl die Meinungen auseinander gehen können, möchte ich ne kleine Umfrage starten: Wenn ihr einen Ohrring habt, auf welcher Seite?

Oder habt ihr auf beiden einen oder gar keinen? Also ich hab keinen. Ich hatte einige Zeit 2 Ohrringe links Bezüglich Ohrringe und schwul wurde bei uns in der schule immer gesagt "Links ist cool rechts ist schwul" Aber zu der Zeit hatte ich selber keine Ohrringe, nicht das jemand denkt dass ich nur deshalb die ohrringe links hatte. Charon hat folgendes geschrieben: Black Cat Nutzer gelöscht.

Ich trage zwei Stecker auf der rechten Seite und drei auf der Linken. Der war übrigens schwul Im Grunde ist die Seite also relativ irrelevant, obwohl rechts noch eher zu Missverständnissen führt.

Ohrring rechts oder links - Ratgeber für Männer Autoren: Sarah Müller , Sima Moussavian. Wie der Ohrring den den Mann kam Ohrlöcher sind nicht nur etwas für Frauen. Wie hilfreich finden Sie diesen Artikel? Ohrring für Männer - so wird's modisch. Ohrloch stechen - Pro und Contra.

Ohrring selber machen - aus Steckern Clipohrringe machen. Ohrlöcher stechen lassen - das sollten Sie beachten. Ohrlöcher zuwachsen lassen — darauf sollten Sie achten. Ohrloch - so kombinieren Sie Ohrringe gekonnt. Ohrringe mit Zirkonia reinigen - so glänzen Sie mit den Schmuckstücken. Ein zweites Ohrloch stechen lassen. Natürlich haben erst die Schwulen Ohrringe und Piercings bei männern salonfähig gemacht.

Und natürlich gab es am anfang die Codes, weil schwule Männer früher nicht offen dazu stehen konnten. Heute trägt jeder es so wie er es für richtig hält. Anderseits schade für die Schwulen wenn sie so nicht mehr erkennen können, ist das einer von "uns" oder nicht Ganz nebenbei ein kleiner Seitenhieb gegen die SVP.

Auch schon mal von Rechts- und Linkshänder gehört? Die Uhr trägt man links, weil man früher damit leichter die Krone aufziehen konnte. Selbst ein Linkshänder kann die Krone besser Bedienen wenn er die Uhr links trägt. ICH arbeite sehr gerne mit schwulen zusammen,da sie sehr zuvorkommend sind zu uns frauen. Ob Piercing rechts oder links, ob Tattoo vorne, bhinten, links oder rechts, ist mir alles total egal. Wer meint, er müsse seinen Penis oder die Schamlippen mit Piercings oder Tattoos schmücken, hat bei mir keine Chance.

Wie kann man nur so verklemmt sein?

Categorized As

Knull kontakt swingers xxx