Erotikchat

In Den Mund Spritzen

Erfahrung mit offene beziehung forum

Posted on by Sheilah Stetler  

Erfahrung mit offene beziehung forum

erfahrung mit offene beziehung forum

.

Sexkino fulda deutsche sex treffen



erfahrung mit offene beziehung forum

Wir wollen keine offene Beziehung sondern es muss immer für beide stimmen. Keine "Alleingänge",absolute Offenheit und Ehrlichkeit und Vertrauen zueinander. Es müssen beide einverstanden sein,nur dem Partner zuliebe geht nicht.

Wir werden es sicher wiedermal ausprobieren,es soll aber etwas spezielles bleiben. Hallo Also als Mann, kann ich deinen Mann absolut verstehen. Ich selber möchte dies mit meiner Frau auch gerne ausprobieren.

Wenn man länger zusammen ist, habe ich das Gefühl neue Sachen ausprobieren zu wollen. Und ich selber würde gerne ebenfalls zusehen wie sich meine Frau mit einem anderem Mann vergnügt. Diese Praktik heisst in der Pornowelt "cuckold". Viele Männer welche ich kenne und in einer Beziehung sind, reden auch von diesem Vorgehen.

Warum dann nicht etwas neues ausprobieren? Das Leben ist eh zu kurz. Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg. Probier es doch einfach mal aus. Hey, sorry wenn ich jetzt dazwischen grätsche und die ganzen "Probier es doch mal aus" und "spannend" Sachen etwas hinterfrage, aber ich kann und will mich nicht mit dem Gedanken anfreunden das meine Freundin es vor meinen Augen mit einem anderem Mann tut - sorry kann sein das ich da altmodisch bin aber für mich wäre es echt nichts.

Musst du wissen, die Frage für mich ist warum Ihn sowas antörnt, ich würde meine Freundin dannach nciht mehr anfassen - für mich ist das fremdgehen Ich würde mich da ganz auf mein eigenes Gefühl verlassen. Wenn du Lust darauf hast, mach es doch einfach mal! Single Leben und eine Beziehung! Hey liebe Te, ich kenne deine Situation sehr sehr gut. Ich hatte ebenfalls eine längere Beziehung 3,5 Jahre, ich war zu dem interessanten Zeitpunkt 21, er 25 in der sich genau das abgespielt hat, was du oben beschreibst.

Aber bei mir kam noch das Probleme dazu, dass ich die Pille nicht vertragen habe Libidoverlust, Depressionen. Ich wollte neues ausprobieren Pille hatte ich abgesetzt , er eher nicht. Er hat mich machen lassen und wir haben eine wunderbare Zeit und neue Nähe erlebt.

Neben den Erfahrungen, die für mich sehr wichtig waren, und der neuen Spannung, kam für mich hinzu dass ich endlich das Gefühl bekommen habe in meiner Art meine Sexualität auszuleben Akzeptanz zu finden. Ich habe mich schon immer zu fremden und extremen hingezogen gefühlt und hatte vorher nicht die nötige Reife und Mut um das klar zu formulieren. Letztendlich hat die Beziehung das ganze allerdings nicht überstanden. Dazu haben wir uns in zu gegensätzliche Weise entwickelt, ich wollte Freiheit und Unabhängigkeit und letztendlich auch dominanterere Sexpartner.

So eine Sitaution ist auf jeden Fall nicht einfach für eine Beziehung, aber kann viel mehr Vertrauen und Nähe schaffen. Bedingung dafür ist allerdings, dass man offen miteinander spricht und sich immer das Gefühl der Nähe und der höchsten Priorität gibt.

Wenn man das schafft, kann mMn die Beziehung ein Level an Vertrauen erreichen, dass unter strickter Einhaltung von "Treue" also Monogamie! Treue bedeutet für mich mehr verbale Treue, ähnlich wie Loyalität! Mitlerweile habe ich mich viel mit dem Thema und mir auseinander gesetzt. Ich lebe offen polygam, niemanden den ich kennenlerne mache ich da etwas vor. Ich hatte neben den üblichen unverbindlichen Spielereien eine Art "Beziehung", die ich als sekundär bezeichnen würde.

Nun habe ich mich verliebt, weshalb ich alle anderen langfristigen Geschichten auf Eis gelegt habe und mich ziemlich viel diesem Menschen widme. Er wusste von an Anfang an, wie bei mir der Hase läuft und akzeptiert das.

Er sagt von sich, dass er nichts anderes braucht, aber mir nichts vorschreiben möchte. Abgemacht haben wir allerdings im Gegensatz zu meiner ersten offenen Beziehung , dass wir uns nichts vom Sex mit anderen erzählen. Priorität hat für mich also auch, dass er von anderen Männern nichts mit und nichts zu spüren bekommt. Wenn er da ist, bin ich voll bei ihm. Was wir machen, wenn wir uns nicht sehen, ist unsere eigene Sache. Damit bin ich sehr glücklich.

Nicht nur weil er unglaublich ist, sonder auch weil ich mich nicht zu rechtfertigen brauche. Ich fand es in der ersten offenen Beziehung sehr schwer immer Dinge erklären zu müssen, für die es für mich einfach keine richtigen Worte gibt.

Gerade weil mein Ex so wenig Erfahrungen gesammelt hat und ich so viel und er versucht hat zu verstehen, was passiert wenn ich für Nächte verschwinde. Vor allem wenn man wie die TE und deren Partner fähig sind, mal über den Tellerrand hinaus zu schauen.

Meiner Erfahrung nach sind Respekt und Vertrauen und die nötige Portion rationalen Denkens der Grundstein jeder, aber insbesondere einer 'offenen' Beziehung. Wenn ihr wisst was ihr wollt und euch offen darüber austauschen könnt.. Man muss eben damit vorallen Dingen mit sich selbst umzugehen und den Partner respektvoll zu behandeln wissen.

Muss eben jeder für sich selbst Wissen. Stark, dass du reif genug bist, dir ernsthafte Gedanken zum Thema zu machen. Sieh es als Privileg! Nicht jeder ist 1. Welche Sorgen hast du? Lass dir das alles zusammen mit!!! Auch, wenn ich recht jung bin.

Und ich liebe meinen Freund, wir sind wirklich wunderbar harmonisch im Umgang miteinander. Es ist eigentlich wirklich ne Traumbeziehung. Nur irgendwie fehlt halt einfach das Neue, Unbekannte. Menschen sind nunmal eigentlich nicht dazu gemacht, sich lebenslang auf einen einzigen Menschen einzulassen. Und es interessiert mich einfach, welche Erfahrungen so gemacht wurden.

Ich will dadurch natürlich nicht unsere Beziehung gefährden, das möchten wir beide nicht. Wir haben nun darüber geredet und nun bin ich einfach mal interessiert an Geschichten von Menschen, die das schon erlebt haben. Vielen Dank für deine Antwort. Es geht mir ja auch nicht darum, dass ich einfach nur gerne Sex mit jemand anderem hätte. Es geht einfach darum, die Grenzen zu Neuem etwas zu erweitern. Mit neuen, interessanten Menschen in Kontakt zu treten, die man natürlich sonst aus Respekt vor dem Partner nicht näher an sich ran lässt.

Ich denke, es ist vernünftiger, sich in seinen jungen Jahren mit dem Einverständnis des Partners auszuleben, als irgendwann Kinder und einen Ehemann zu haben und sich dann nach Freiheit zu sehnen und ihn vielleicht zu betrügen, weil man denkt, man hätte etwas verpasst. Und bevor dieses Experiment überhaupt durchgeführt wird, werden wir natürlich ordentlich darüber reden, ob es sich mit unserem Gewissen vereinbaren lässt oder nicht. Und natürlich auch darüber, wie weit man gehen dürfte.

Dabei ist natürlich wichtig, dass mit der betreffenden Person auch zu komunizieren.



Man hat eine Beziehung - oder man hat keine. Aber man kann nicht zugleich in einer Beziehung sein und dabei ab und an Beziehungen haben. Das Wort "Beziehung" an sich bedingt eine gewisse Verbindlichkeit. Man hat eine Beziehung - oder vlt auch mehrere. Das ist doch jetzt fast Wortklauberei, ob ich so etwas eine Nebenbeziehung, Zweitbeziehung oder ähnlich nenne oder halt Affäre. Mancheiner mag halt schlicht diese Begrifflichkeit nicht, weil "Affäre" ja eher negativ besetzt ist.

Weil man eine Beziehung nicht über sexuelle Exklusivrechte definieren möchte, beispielsweise. Ich hoffe, das ist nicht Dein Ernst. Warum sollte mein Mann in den Puff gehen, wenn er mal Sex mit einem Mann haben möchte? Oder auch mit einer anderen Frau? Was genau soll da bei ONS sonst im Spiel sein? Willst Du mir erklären, dass ich total verliebt in all meine ONS war? Nein, war ich nicht. Nicht in einen davon, um genau zu sein. Aber auch überhaupt nicht.

Insbesondere bei Frauen komme ich emotional noch nicht mal bis "Freundin" sondern bestenfalls bis "Bekannte", verliebt in eine Frau war ich in meinem Leben noch nie. Also welches "mehr" gibt es da an meinem "Märchen"? Und nein, "wahllos rumvögeln" ist es bei uns auch nicht.

Ja, man braucht bestimmte Charaktereigenschaften dafür. Dass man keinen Wert auf sexuelle Exklusivrechte legt beispielsweise, dass man Sex und Liebe trennen kann und will, beispielsweise. Aber ich bin echt neugierig, welche "nicht positiven" Charaktereigenschaften ich da jetzt habe. Hmm, meinst du das kann man so verallgemeinern?? Wenn man sex und liebe trennen kann, ist der sex mit jmd anderen rein körperlich, keine emotionale Bindung.

Das kann man doch auch wenn man seinen Partner liebt. Gewisse Sicherheitsvorkehrungen in Bezug auf Verhütung sollte selbstverständlich sein. Wenn man eine offene Beziehung führt, hat man sich in der Regel gemeinsam dazu entschlossen. In den meisten Fällen geht es da nur um körperlichkeiten. Genauso kann man auch Dingen gemeinsam ausleben. Was ist daran Gewäsch, und wo ist der Betrug?

Ich kann mein Partner dennoch lieben und mit ihm den Alltag leben mit allem was dazu gehört. Beziehung Partner Erfahrung Weg. Top 3 Antworten avarrassterne1. In Antwort auf misstraum. In Antwort auf avarrassterne1. LG 3 LikesGefällt mir. In Antwort auf sorry In Antwort auf unbeleidigteleberwurst. Juli um Juli um 9: Juli um 8: Beliebte Diskussionen Ü30w - Unvermittelbar leia 2.

Bin ich zu schlecht im Bett? Das machen die ehemaligen Darsteller heute. Diese Prinzen sind noch zu haben! Ich hab Angst ihn damit zu verletzen. Wirkliche Regeln habe ich mir nicht überlegt ich hab mir da auch erst kürzlich Gedanken darüber gemacht einfach weil ich es unfair ihm gegenüber finde wie ich mich fühle. Sprich das ich mich zu dem anderen hingezogen fühle.

Bin im Moment einfach nur durcheinander und möchte eben meinen Mann auf keinen Fall verlieren. Nur bin ich eben auf Dauer gesehen so auch unzufrieden weil mir einfach die Bestätigung fehlt. Kannst du dir Bestätigung denn nur über die ausgelebte Sexualität mit einem anderen Mann holen? Und stell es dir umgekehrt vor: Wie fühlt sich das an?

Wenn du deinen Mann auf keinen Fall verlieren möchtest, dann verhalte dich erwachsen und nicht wie ein Kind, das alles bekommen muss, was es sieht und für begehrenswert hält. Dein Mann ist dafuer nicht offen, eigentlich kann das nur schief gehen.

Woher weisst du, dass ihr Mann dafür nicht offen ist? Vielleicht überlegt es sich schon länger und traut sich nicht zu fragen Wenn ihm eine offene Ehe gefallen wuerde haette er sicher spaetestens dann was gesagt. Na ja, ziemlich jeder wäre verletzt nach einem Seitensprung, egal wie er zur offenen Ehe steht.

Und seine Meinung könnte sich auch geändert haben, ist ja schon eine Weile her Ist ja auch in Ordnung, sie kann ja mit ihm darueber reden. Wenn er dem allerdings komplett abgeneigt ist, aber nach dem Gespraech weiss das sie es will, dann kann das boese Folgen haben. Ist nur meine Meinung, ich habe eben diese Erfahrungen gemacht. Das stimmt natürlich, da ist er umso misstraurisch.

Aber was soll sie machen? Nochmal fremdgehen will sie ja jetzt nicht, also bleibt ihr nur die Chance ihn anzusprechen. Genau das ist meine Angst! Und ich wär eben gern komplett offen und ehrlich! Wie hat Dein Partner denn danach reagiert? Mein Mann und ich haben schon in offenen Beziehungen gelebt bevor wir uns getroffen haben.

Und trau mich eben nicht wirklich ihn darauf anzusprechen. Was kann ich essen? Geburt Haut in der Schwang Neurodermitis Myome Frühgeburten Wiedereinstieg in d Müttercoaching Kinderbetreuung Erste Hilfe für Bab



Sex doktorspiele nuvaring erinnerung

  • Ich verschweige da meiner Partnerin auch nichts, würde aber auch nie einfach so anfangen zu erzählen, mit wem ich schon alles mal was hatte. Wäre nett, wenn es freundlich formuliert werden könnte. Hey, sorry wenn ich jetzt dazwischen grätsche und die ganzen "Probier es doch mal aus" und "spannend" Sachen etwas hinterfrage, aber ich kann und will mich nicht mit dem Gedanken anfreunden das meine Freundin es vor meinen Augen mit einem anderem Mann tut - sorry kann sein das ich da altmodisch bin aber für mich wäre es echt nichts.
  • SEXKINO BERGISCH GLADBACH ERDING THERME SEX
  • Erfahrung mit offene beziehung forum
  • BABESTATION24 EROTISCHE BEGLEITUNG
  • Penis abbinden lena king




Erotik trier alles ohne huren


Ich hatte dies bis jetzt einmal und habe meine Eifersucht nicht unter Kontrolle bekommen. Obwohl die ganze Sache von mir ausging damals war es am Ende zwar ein Erfahrung die man mitnimmt, aber auf Dauer leidet immer ein Teil.

Wir haben uns zwar verhalten wie in einer Beziehung und waren auf der anderen Seite doch offen für andere Sachen. Und ich habe weiter gesucht, bin aber am Ende mit der Sache dann nich mehr klar gekomme, richtig geliebt habe ich ihn nicht. Und dennoch verletzen einen Aktionen in denen man merkt, man gehört nicht zusammen.

Und wenn es nur ist das man nict mal gemeinsam weggeht, weil es nicht passt. Es kommt auch auf den eigen Typ drauf an, ich brauche auch jemanden mit dem ich meinen Altag teilen mag.

Und irgendwie war es auch verschwendete Zeit, denn auf Dauer langweilt es, man steckt lieber seine Energie in eine Beziehung. Fazit, es war für mich eine Erfahrung, die auf Dauer langweilt und keiner Wiederholung bedarf. Wenn man eine offene Beziehung leben will sollte das Wort Eifersucht keinerlei Bedeutung haben. Wenn man eifersüchtig ist will verkraftet man die Umstände einer offenen Beziehung auf Dauer sicher nicht.

Man sollte sich nicht darauf einlassen nur weil der Partner das möchte, das kann nicht lange gutgehen! Darüber habe ich mit meinem Ex-Freund mal gesprochen und wir konnten uns das beide nicht vorstellen. Diät und Ernährung Expertenberatung: Essen - Genuss oder Frust? Die Welt wird weiblich Brauchen wir eine neue Frauenbewegung? Gesellschaftliche Initiativen Was bringt Sie aus der Fassung? Freundschaftsforum Wie denken Sie über Umgangsformen?

Letzte Gehe zu Seite: Ergebnis 1 bis 10 von Themen-Optionen Druckbare Version zeigen Thema durchsuchen. Man liest hie und da immer mal darüber, das eine offene Beziehung geführt wird, also Sex auch mit "fremden" PartnerInnen gestattet ist.

An und für sich ist es vielleicht eine gewagte Angelegenheit, denn Emotionen spielen da sicherlich auf allen Seiten eine durchaus vorhandene Rolle. Andererseits kann es vielleicht gar eine Bereicherung sein, nehme ich an.

Habt Ihr dahingehend Erfahrungen und führt gar eine solche Beziehung oder hattet dies mal? Wie kamt ihr damit zurecht? Wo kam der Gedanke her? Ist es praktikabel oder letztlich nur ein "feuchter Traum" von manchen Leuten und einfach nicht realistisch? Wie sieht es mit Eifersucht aus? Was macht die Liebe dabei? Wie sieht es mit dem Vertrauen aus? Würde mich über einen regen Austausch freuen.

Kistenkumpel Profil Beiträge anzeigen. Er lässt kein Argument ungenutzt um es mir schmackhaft zu machen. Seine Hauptschienen dabei sind, es soll unser Sexleben wieder spannender machen, er gönne mir mehr als einen Sexpartner und er möchte mir gerne mal beim Sex zuschauen.

Das ich nun hier schreibe zeigt dass ich im Nachdenken schon über die Schockphase hinaus bin, und ja, geschockt war ich schon! Nach 8 Jahren Ehe gehen einem dabei schon einige Sachen durch den Kopf. Zudem beharrt er darauf, später nicht auch mit anderen Frauen schlafen zu wollen. Ein Verdacht den ich aber nicht ganz aus meinen Gedanken bringe. Angefangen hat alles damit das ich mal beiläufig zu ihm gesagt habe, einer seiner Kollegen sei aber ein Hübscher. Seither lässt er nicht mehr los.

Zugegeben, etwas reizt es mich schon, es mal zu probieren. Leider bin ich aber extrem scheu und es beunruhigt mich, unsere ansonsten sehr harmonische Beziehung könnte Schaden nehmen. Hat jemand schon Erfahrungen gemacht und was ratet ihr mir? Also für mich persönlich wäre das auf gar keinen Fall etwas, aber das kann und muss wirklich Jeder für sich selbst entscheiden.

erfahrung mit offene beziehung forum

Harem nrw tantra yoga leipzig


Damit bin ich sehr glücklich. Nicht nur weil er unglaublich ist, sonder auch weil ich mich nicht zu rechtfertigen brauche. Ich fand es in der ersten offenen Beziehung sehr schwer immer Dinge erklären zu müssen, für die es für mich einfach keine richtigen Worte gibt. Gerade weil mein Ex so wenig Erfahrungen gesammelt hat und ich so viel und er versucht hat zu verstehen, was passiert wenn ich für Nächte verschwinde.

Vor allem wenn man wie die TE und deren Partner fähig sind, mal über den Tellerrand hinaus zu schauen. Meiner Erfahrung nach sind Respekt und Vertrauen und die nötige Portion rationalen Denkens der Grundstein jeder, aber insbesondere einer 'offenen' Beziehung. Wenn ihr wisst was ihr wollt und euch offen darüber austauschen könnt.. Man muss eben damit vorallen Dingen mit sich selbst umzugehen und den Partner respektvoll zu behandeln wissen.

Muss eben jeder für sich selbst Wissen. Stark, dass du reif genug bist, dir ernsthafte Gedanken zum Thema zu machen. Sieh es als Privileg! Nicht jeder ist 1. Welche Sorgen hast du? Lass dir das alles zusammen mit!!! Auch, wenn ich recht jung bin. Und ich liebe meinen Freund, wir sind wirklich wunderbar harmonisch im Umgang miteinander. Es ist eigentlich wirklich ne Traumbeziehung. Nur irgendwie fehlt halt einfach das Neue, Unbekannte.

Menschen sind nunmal eigentlich nicht dazu gemacht, sich lebenslang auf einen einzigen Menschen einzulassen. Und es interessiert mich einfach, welche Erfahrungen so gemacht wurden. Ich will dadurch natürlich nicht unsere Beziehung gefährden, das möchten wir beide nicht. Wir haben nun darüber geredet und nun bin ich einfach mal interessiert an Geschichten von Menschen, die das schon erlebt haben. Vielen Dank für deine Antwort. Es geht mir ja auch nicht darum, dass ich einfach nur gerne Sex mit jemand anderem hätte.

Es geht einfach darum, die Grenzen zu Neuem etwas zu erweitern. Mit neuen, interessanten Menschen in Kontakt zu treten, die man natürlich sonst aus Respekt vor dem Partner nicht näher an sich ran lässt.

Ich denke, es ist vernünftiger, sich in seinen jungen Jahren mit dem Einverständnis des Partners auszuleben, als irgendwann Kinder und einen Ehemann zu haben und sich dann nach Freiheit zu sehnen und ihn vielleicht zu betrügen, weil man denkt, man hätte etwas verpasst.

Und bevor dieses Experiment überhaupt durchgeführt wird, werden wir natürlich ordentlich darüber reden, ob es sich mit unserem Gewissen vereinbaren lässt oder nicht. Und natürlich auch darüber, wie weit man gehen dürfte.

Dabei ist natürlich wichtig, dass mit der betreffenden Person auch zu komunizieren. Irgendwann wirds dazu kommen, dass einer also entweder ich oder mein Freund mal mehr machen will, dann wirds vll ein bisschen komplizierter, aber wir lassen das einfach auf uns zu kommen und schauen, was passiert. Vielleicht könnt ihr ja auch so anfangen, dann ist es einfacher von beiden Seiten die Notbremse zu ziehen Ja, hab ich auf jeden Fall raus Ist aber nicht viel schlimmer als die Eifersucht, die ich vorher hatte, wenn mein Freund mal einem anderen Mädel hinterhergeschaut hat oder geschwärmt hat, wie toll Natalie Portman ist.

Ich habe auf einmal eine ganz andere Energie und das Gefühl "mehr zu leben". Die Beziehung zu meinem Freund ist eher inniger geworden. Also soll mir bitte niemand erzählen, das ist nicht die wahre Liebe. Ich bin total verknallt in ihn. Das ist tagesformabhängig, aber auf jeden Fall stärker als vorher. Du drückst eigentlich die Art von offener Beziehung aus, die ich mir vorstelle. Natalie Portman ist übrigens wirklich hot. Bei uns ist das durch das tiefe Vertrauen was wir ineinander haben halt irgendwie echt nicht der Fall, dass wir eifersüchtig werden, wenn er mal mit nem Mädel und ich mit nem Kerl spreche.

Und das ist halt irgendwie das, was irgendwie den Reiz erhöht, mal diesen Gedankengang zu haben, um sich dem Partner mal wieder etwas "interessanter" zu machen. Also wenn du nicht sehr besitzergreifend bist, kann es ja vll funktionieren. Um ihre Reihenfolge zu ändern, kannst du die Bilder mit der Maus verschieben. Bereit deinen Kleiderschrank auszusortieren?

Foto machen, hochladen, verkaufen — völlig gebührenfrei. Mir wäre die Beziehung mehr wert, als neue Erfahrungen zu machen. Antwort auf Beitrag von lotusknospe , Was hat denn die Form in welcher 2 Menschen ihre Beziehung ausleben mit deren ''Wert'' zu tun? Antwort auf Beitrag von mummy , Antwort auf Beitrag von Mitglied gelöscht , Antwort auf Beitrag von miralean , Wir möchten das Tracking nutzen, um zu analysieren, wie du unsere Plattform nutzt und um diese für dich relevanter zu machen, indem wir dir die Inhalte anzeigen, für die du dich interessierst.

Weitere Informationen, darunter zur Deaktivierung des Trackings, findest du in unserer Cookie-Richtlinie. Ich glaube es gibt 2 Arten von offenen Beziehungen sorry, meine Umschalttaste geht wieder mal nicht: Man hat zusammen oder alleine mal ein Abenteuer, geht in einen Swingerclub, an eine Party etc. Man hat eine langdauernde Affäre, die man ebenfalls sehr mag, vielleicht sogar liebt, das geht dann in Richtung Polyamorie und ich glaube, wenn man das so wirklich langfristig leben möchte, dann kommt man in dieser Form tatsächlich nicht darum herum, die Leute einzuweihen.

Das geht nur mich und meinen Mann etwas am. Zitat von Sunshine ich führe zwar keine offene Beziehung, Aber wenn ich eine führen würde sehe ich keinen Grund meiner Familie über mein Sexleben zu informieren. Ich verstehe überhaupt nicht warum man ständig allen alles erzählen will. Ich habe übrigens keine offene Beziehung, mir reicht ein Mann. Aber jeder soll sein Sexleben so führen, wie er glücklich ist. Nur das zählt und nicht was andere denken.

Ich hab ja ehrlich gesagt den Verdacht, dass CallboyVolker sich schnell einen anderen Nick zugelegt hat. Erfahrungen mit offenen Beziehungen. Wer hat welche und möchte davon berichten?

erfahrung mit offene beziehung forum

Categorized As

Knull kontakt swingers xxx